Therapieangebote
an allen Standorten

SCHWERPUNKTE

Physiotherapie / Krankengymnastik -

Sowohl durch passive Mobilisation, Lockerungen und Entspannungstechniken...

…als auch durch aktive Dehnungen, Muskelaufbau und Haltungsschulung werden wir versuchen die größtmögliche Bewegungs- und Funktionsfähigkeit zu erreichen.

Darüber hinaus erstellen wir einen Trainingsplan für Zuhause.

Vorab finden immer eine ausführliche Anamnese und Untersuchung statt. Die Behandlung können wir dann optimal auf die daraus gewonnenen Erkenntnisse abstimmen.

manuelle Therapie

Bei Funktionsstörungen des Körpers können wir...

… in unserem Therapiezentrum mittels manueller Therapie das Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln und Nerven wiederherstellen.

Die angewendeten Techniken sind schonend und zugleich mobilisierend und finden sowohl an Gelenken der Wirbelsäule als auch an Gelenken der Extremitäten statt.

Um die Therapie langfristig zu optimieren, werden Ihnen für zuhause auch Übungen zu Dehnung, Koordination und zur Muskelkräftigung gezeigt.

Osteopathie

Bei der Osteopathie handelt es sich um ein ganzheitliches manuelles Diagnose - und Therapieverfahren.

Mit den unterschiedlichen Methoden ist es möglich, den Bewegungsapparat, die inneren Organe sowie das Zentralnervensystem zu betrachten.

Die Osteopathie geht von einem ganzheitlichen Menschenbild aus, d.h. Körper, Geist und Seele werden miteinander verbunden und in Wechselbeziehung zueinander stehend betrachtet und intuitiv erfasst.

In der Osteopathie gehen wir von verschiedenen Prinzipien aus:

1. Funktion und Struktur (Muskel, Knochen, Organe)
Die Struktur bestimmt die Funktion und umgekehrt. Dieses Prinzip der gegenseitigen Abhängigkeit von Struktur und Funktion ist wichtig, denn Funktionsstörungen zeigen sich als beeinträchtigte Bewegung einer Struktur an. Der Osteopathie überprüft die Bewegungen und somit kann er Funktionsstörungen feststellen.

2. Selbstheilungskräfte des Körpers
Gleichgewicht bedeutet Gesundheit –

Gesundheit bedeutet Gleichgewicht

3. untrennbare Einheit
Unser Körper besteht aus unzähligen Strukturen (Faszien), die alle miteinander direkt oder indirekt zusammenhängen. Die Faszien (dünne Bindegewebehüllen) umgeben jede Struktur und bilden so eine große Körperfaszie.

In der Osteopathie wird deshalb ein Patient in seiner Gesamtheit behandelt und nie nur einzelne Strukturen oder Krankheiten.

Sie werden bei dem ersten Behandlungstermin ausführlich untersucht. Danach wird der Behandlungsplan ausführlich besprochen.

Kosten:
Einige gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten einer Osteopathischen Behandlung, wenn der Leistungserbringer über eine entsprechende Qualifikation verfügt.

Die Mitglieder im “Verband der Osteopathen Deutschland e.V.” verfügen über die entsprechende Qualifikation.

Der Anspruch auf eine Beteiligung setzt voraus, dass die Osteopathische Behandlung durch einen Arzt veranlasst wird. Eine entsprechende formlose ärztliche Bescheinigung ist vorzulegen.

Die Abrechnung für eine osteopathische Behandlung erfolgt wie bei einem Privatpatienten.
Die Rechnung zahlen Sie zunächst selbst und reichen diese zusammen mit der ärztlichen Bescheinigung bei der Krankenkasse ein.

Von folgenden Krankenkassen ist bekannt, dass sie sich an den Kosten beteiligen:

>> Techniker Krankenkasse
>> big direkt
>> Hanseatische Ersatzkasse
>> Barmer GEK
>> sowie einige Betriebskrankenkassen

Bei anderen Krankenkassen empfiehlt sich eine Anfrage.

BESONDERE LEISTUNGEN

Kieferbehandlung (CMD)

Bei der Kieferbehandlung erfolgt durch passive Bewegung von Kiefergelenk und...

Kiefermuskulatur eine Mobilisation des Kiefergelenks. Hierbei werden Fehlfunktionen im Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer bedingt durch Störungen in den Funktionen der Zähne, der Kiefergelenke und Kiefermuskulatur behandelt.


Zahnärzte und Kieferchirurgen können im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung physiotherapeutische Behandlungen (CMD) verordnen.

Der Begriff craniomandibuläre Dysfunktion kommt von cranium = Schädel; mandibula = Unterkiefer und Dysfunktion = Fehlfunktion.
Diese Fehlfunktion kann eine Vielfalt von Symptomen hervorrufen. Mögliche Symptome können sein:

>> Kiefergelenkbeschwerden
>> Kopf-, Gesichts-, Nackenbeschwerden
Zahnschmerzen
>> Knacken, “Knirschen”, “Zähnepressen”
>> eingeschränkte Mundöffnung
>> Ohrgeräusche (Tinnitus)
>> Schluckbeschwerden

Die aufgeführten Symptome zeigen, dass die Ursachen der CMD weitläufig sein können und die Therapie multidisciplinär durchgeführt werden sollten, z.B. durch Orthopäden, HNO-Arzt, Zahnarzt oder Kieferchirurgen.

Mehr Infos unter: www.crafta.org

Physiotherapie nach Schroth

Die Skoliose Therapie nach Schroth ist die effektivste krankengymnastische Behandlungsmethode bei einer Skoliose Erkrankung.

Skoliose ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule bei gleichzeitiger Rotation der Wirbel, welche nicht mehr durch Einsatz der Muskulatur aufgerichtet werden können. Bei der Behandlung nach Schroth werden Sie mittels spezieller Übungen geschult umso Ihre Wirbelsäulenverkrümmung aktiv korrigieren und halten zu können.

ALLGEMEINE THERAPIEANGEBOTE

Physiotherapie nach PNF

Physiotherapie nach PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fizililitation) dient der Bahnung von Bewegungen

über die funktionelle Einheit von Nerv und Muskel. Diese Form der Physiotherapie kann man sehr gut bei Patienten anwenden, die eine zentrale Bewegungsstörung nach Abschluss der Hirnreife erlitten haben.

Die PNF Behandlung erfolgt in Bewegungsmustern mit spezifischen Pattern und Techniken, um eine Bahnung von Bewegungen zu erreichen. Die Bahnung lässt sich über exteroceptive Reize (z.B. über Haut, Auge, Gehör etc.) und proziozeptive Reize (z.B. über den Bewegungsapparat etc.) stimulieren.

Ziel der PNF-Behandlungsmethode ist:

>> Koordinierung physiologischer
>> Bewegungsabläufe
>> Abbau pathologischer Bewegungsmuster
>> Normalisierung des Muskeltonus
>> Muskelkräftigung und Muskeldehnung

Diese Methode wurde in den Jahren 1940 bis 1950 in Amerika von dem Neurophysiologen Dr. Habat und der Physiotherapeutin Margret Knott entwickelt und kann sehr gut angewendet werden bei Patienten nach einem Zustand von:

>> Apoplex
>> MS
>> Parkinson
>> Schädelhirntrauma etc.

manuelle Lymphdrainage ( MLD )

Es handelt sich hierbei um den Abtransport von Lymphflüssigkeit durch manuelle Techniken...

und das Anregen der Lymphmotorik. Die Griffe werden langsam und gleichmäßig durchgeführt. Dabei wird die Haut des Patienten leicht gedehnt und die Lymphe durch verschiedene Griffe abdrainiert.

Die Lymphflüssigkeit kann sich durch unterschiedliche Ursachen ansammeln, wie z.B. operative Eingriffe, venöse Abflussstörungen (schwere Beine), Krebserkrankungen mit Lymphknotenentfernung (Mamma Ca.) oder andere Erkrankungen, wie Lipödeme und Lipolymphödeme.

Kinesiotaping

Hierbei handelt es sich um eine Tapingmethode, wobei mit elastischen Tapes (Bändern) verschiedene Problematiken

an Muskeln und Gelenken unterstützt und beeinflusst werden können. Durch das Anheben der Haut vergrößert man den Raum zwischen Haut und subcutanem Gewebe. Hierdurch kann die Lymphflüssigkeit besser abfließen. Eine Reizung der Hautrezeptoren vermindert sich und es wird die Selbstheilung des Körpers unterstützt. Diese Art von Taping kann man sehr gut anwenden bei Patienten mit beispielsweise akuten Schmerzen, Sportverletzungen oder auch Patienten mit Lymphödemen.

Beckenbodengymnastik

Das Beckenbodentraining dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren. Dies ist wie bei

 jeder anderen Muskelgruppe möglich. Allerdings ist ein gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur für viele Menschen schwierig, weil es sich dabei um “unsichtbare”, im Körperinneren verborgene Muskeln handelt. Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Bei Frauen kann es in Folge von Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht und Alterung zu Blasensenkungen und Gebärmuttersenkungen kommen, was auch zu Harninkontinenz oder sogar Stuhlinkontinenz führen kann. Nach der Geburt hilft ein Beckenbodentraining, welches zumeist im Rahmen der Rückbildungsgymnastik durchgeführt wird, um den stark beanspruchten und gedehnten Beckenboden zu stärken. Beckenbodentraining wirkt aber auch vorbeugend!

Männer leiden wegen ihrer anderen Anatomie wesentlich seltener als Frauen unter den Folgen eines schwachen Beckenbodens. Allerdings gehört ein Beckenbodentraining zur unerlässlichen Rehabilitation z.B. nach Prostatakrebsoperationen. Nach einer solchen Operation sind die meisten Männer zunächst harninkontinent. Durch Beckenbodentraining ist bei 90 Prozent der Operierten eine Wiederherstellung oder zumindest deutliche Verbesserung der Kontinenz zu erreichen.

Systematik
Die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Beckenbodentraining ist die Fähigkeit, den Beckenboden wahrzunehmen und diesen isoliert anspannen zu können. Um den Effekt zu steigern, ist ein Training des gesamten Körpers, besonders des Beckens und der Rückenmuskulatur, angeraten.

Effekt
Ein richtig und regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining ermöglicht die Stärkung und Straffung der Beckenbodenmuskulatur und dient somit etwa der Vorbeugung und Behandlung einer Harninkontinenz infolge Beckenbodenschwäche und Überlastung der Schließmuskel.

Mit Beckenbodentraining, vor allem in Kombination mit einer medikamentösen Therapie, konnte in einer Studie eine deutliche Verbesserung der weiblichen Belastungsinkontinenz nachgewiesen werden.

 

Elektrotherapie

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie dient zur Förderung der Durchblutung durch einen Stromimpuls.

Die Muskelaktivität wird angeregt und die Schmerzweiterleitung wird unterbrochen.

Wir bieten diadynamische- und Interferenzströme an.

gerätegestützte Krankengymnastik ( auch D1 Heilkombination )

Als Patient kann man, um Muskelkraft, Gelenkstabilität und...

… funktionelle Bewegungsabläufe wieder zu lernen, entweder ins Fitnessstudio gehen oder Sie werden individuell durch einen Therapeuten begleitet. Dieser wird mit Ihnen einen Trainingsplan aufstellen und mit Ihnen gerätegestützte Krankengymnastik intensiv und individuell durchführen. Dabei stehen Ihre Beschwerden im Vordergrund. Mit speziellen Geräten und Hanteln werden Übungen mit folgenden Zielen verfolgt:

>> Gelenktraining zur Mobilisation und Stabilisation
>> Muskeltraining zur Verbesserung der Kraft- und Kraftausdauer
>> Koordinationstraining und Ausdauertraining

Der Schwerpunkt bei der standarisierten Heilmittelkombination D1, liegt insbesondere bei der Behandlung aktiver/passiver Bewegungseinschränkungen, mit Maßnahmen der Bewegungstherapie wie Krankengymnastik oder Manuelle Therapie.

Kälteanwendung

Kälteanwendung

Wärmeanwendung

Fango (Einwegmoorpackung)
Heißluft

Massagetherapie

Klassische Massagetherapie

Sind Sie „verspannt“ oder haben Sie Muskelverhärtungen?

Durch klassische Massagetherapie wird lokal die Durchblutung gesteigert und das betroffene Gewebe entspannt.

Entweder auf Rezept oder als Selbstzahler können wir mit Ihnen ein Termin vereinbaren.

Besondere Angebote

Betriebsphysiotherapie / Arbeitsplatzberatung

Die Gesundheit der Menschen wird in starkem Maße durch Ihre Lebensverhältnisse...

und Lebensweise beeinflusst. Tägliche Belastungen am Arbeitsplatz spielen dabei eine besondere Rolle. Häufige Folgen sind Erkrankungen des Muskelskelettsystems und mit zunehmender Häufigkeit psychische Störungen.

Tun Sie etwas Gutes für Ihren Betrieb, für Ihr Personal und sich selbst. Es hat sich bewährt, dass ein gut eingestellter Arbeitsplatz krankheitsbedingte Ausfälle reduzieren kann, und die Motivation des Personals erhöht wird.
Dieses entspricht den Anforderungen der Berufsgenossenschaft und den gesetzlichen Richtlinien.

Unsere Praxis bietet Ihnen die Arbeitsplatzeinstellung vor Ort an, um für Sie eine optimale Arbeitsergonomie zu erreichen.
Zuerst werden Probleme, Wünsche und Angebote besprochen. Danach findet eine ausführliche Arbeitsplatzanalyse statt. Anschließend werden Tipps, Empfehlungen und eventuell korrigierende Maßnahmen besprochen.
Als letztes findet eine Nachkontrolle statt.

Die Kosten sind abhängig von der Anzahl der Arbeitsplatzeinstellungen und Lebensweise beeinflusst.

Sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen bzw. Ihrem Betrieb ein Angebot unterbreiten können.

Gutscheine

Gutscheine zum Verschenken

Gutscheine siehe hier auf der  Seite “Gutscheine” (hier klicken)